Historische Filme zum Lech

Die Umweltinitiative Pfaffenwinkel e. V. lädt
am Donnerstag, 16. April 2020 um 20 Uhr
zu einem hochinteressanten Filmabend
in die Zechenschenke in Peiting ein.
Gezeigt werden dabei alte Filme aus den Jahren 1939 bis 1960, die sich alle mit unserem Heimatfluss, dem Lech beschäftigen. Im Mittelpunkt wird dabei ein Schulfilm stehen, der den Erhalt der Litzauer Schleife zum Inhalt hat. Gezeigt wird dabei der historische Lech zwischen Lechbruck und Schongau, Zeitzeugen zum Staudammbau kommen zu Wort und die politische Auseinandersetzung zwischen Naturschutz, Kraftwerksbetreiber und der damaligen Kreistagspolitik werden thematisiert.

Die Litzauer Schleife bei Burggen. Hier ist der Lech noch weitestgehend naturbelassen. Foto: Eberhard Pfeuffer

Neben diesem Film, den Hans Schütz auf geradezu abenteuerliche Weise für die Nachwelt retten konnte, stehen drei weitere kurze Filme auf dem Programm, die Peitings Altbürgermeister Klement Sesar zur Verfügung stellen konnte. Die Titel „Abschied vom Wildwasser“, „Elektrofischen an der unteren Illach“ und „Fischerei in den Jahren 1939 bis 1957“ stehen für sich.
Im Anschluss an die Filmbeiträge gibt es sicher noch viel Anlass zu interessanten Ergänzungen und Diskussionen und somit hofft die UIP zahlreiche interessierte Besucherinnen und Besucher zu diesem Filmabend begrüßen zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.